TSV Seeg e.V.


Startseite
Aerobic
Eishockey
Eisstockschießen
Frauenturnen
Freizeitsport
Fußball
Kinderturnen
Mutter-Kind-Turnen
Skifahren
Taekwondo
Tischtennis
Turnen & Spiel
Volleyball
Unsere Facebookseiten
Informationen
Veranstaltungen
Mitgliederbereich
Vereinsausschuss
Vorstand
TSV Seeg e.V.
Schleiserweg 18
87637 Seeg
tel.: 0 83 64 - 98 47 52
Aerobic Eishockey Eisstockschiessen Frauenturnen Fussball Skifahren Taekwondo Tischtennis Kinderturnen
 

Was ist TKD

Informationen rund ums Taekwon-Do

 

Was bedeutet Taekwon-Do?

Tae (wörtlich: Fuß) = mit dem Fuß stoßen, treten oder springen

Kwon (wörtlich: Faust) = alle Handtechniken

Do (wörtlich: Geist) = Der geistige Weg, den man beschreiten soll

 

Taekwon-Do besteht aus 5 Disziplinen:

Formen (festgelegter Bewegungsablauf gegen imaginären Gegner, einer Art "Kür)

Einschrittkampf (Kampfform mit reglementierten Angriff- und Verteidigungstechniken)

Hosinsul (Selbstverteidigungstechniken aus Judo und Aikido)

Wettkampf (Vollkontakt-Kampf in voller Schutzausrüstung)

Bruchtest (Demonstration der Wirksamkeit der Technik)

 

Was ist Taekwon-Do?

Taekwon-Do ist ein moderne, harte und wirkungsvolle Selbstverteidigungs-Sportart,

die von Menschen jeder Altersstufe, männlich und weiblich, in all seiner Vielfalt

erlernt werden kann.

 

Taekwon-Do vermittelt neben körperlicher Gewandheit die Einsicht zu diszipliniertem

Denken und Verhalten. Nur durch diese Einsicht ist es möglich, das nötige

Selbstvertrauen und entsprechende Gelassenheit zur Selbstverteidigung zu erlangen.

Ein regelmäßiges Training verbessert das Allgemeinbefinden, verschafft ein gesundes

seelisches und körperliches Gleichgewicht und versetzt in die Lage, im Menschen

verborgene Fähigkeiten sinnvoll zu entwickeln und anzuwenden.

 

Taekwon-Do, die waffenlose koreanische Kampfkunst, bildet eine Einheit, die sich

aus der Beherrschung der Formen (Poomse), des Kampfes und des Bruchtestes

zusammensetzt. Dieses erfordert ein hohes Maß an Konzentration, mit der man

erstaunliche Kräfte entwickeln kann.

 

Im Taekwon-Do zählt zu den Budokünsten, die auch zur seelisch-charakterlichen

Entwicklung des Ichs führen und somit nicht zuletzt der Persönlichkeitsentfaltung

dienen.

 

Die Gürtel und was sie bedeuten:

Weißer Gürtel -- 10.Kup -- Anfängergraduierung

Weiß symbolisiert, daß der Schüler noch kein Wissen und Können zum TKD besitzt

 

Weißer Gürtel mit gelben Streifen -- 9.Kup -- Anfängergraduierung

wie 10.Kup

 

Gelber Gürtel -- 8.Kup -- Anfängergraduierung

Gelb symbolisiert die Erde auf der das Wissen und Können gedeihen soll

 

Gelber Gürtel mit grünem Streifen -- 7.Kup -- Anfängergraduierung

wie 8.Kup

 

Grüner Gürtel -- 6.Kup -- Anfängergraduierung

Grün symbolisiert die Pflanze (Wissen und Können), die bereits gewachsen ist

 

Grüner Grütel mit grünem Streifen -- 5.Kup -- Anfängergraduierung

wie 6.Kup

 

Blauer Gürtel -- 4.Kup -- Fortgeschrittenengraduierung

Blau symbolisiert den Himmel in die die Pflanze wachsen soll

 

Blauer Gürtel mit rotem Streifen -- 3.Kup -- Fortgeschrittenengraduierung

wie 4.Kup

 

Roter Gürtel -- 2.Kup -- Fortgeschrittenengraduierung

Rot steht als Signalfarbe für die Gefahr, die für einen Gegner besteht, wenn er diesen herausfordert

 

Roter Gürtel mit schwarzem Streifen -- 1.Kup -- Fortgeschrittenengraduierung

wie 2.Kup

 

Schwarzer Gürtel 1.Grades -- 1.DAN -- Meistergrad (Sabum)

Schwarz symbolisiert, daß der Sportler das Wissen und Können zum TKD besitzt. 

Er zählt zu den Leistungsgraden und wird durch Prüfung auf Landesebene (BTU) erworben

 

Schwarzer Gürtel 2.Grades -- 2.DAN -- Meistergrad (Sabum)

wie 1.DAN

 

Schwarzer Gürtel 3.Grades -- 3.DAN -- Meistergrad (Sabum)

wie 1.DAN

 

Schwarzer Gürtel 4.Grades -- 4.DAN -- Meistergrad (Sabum)

Der 4.DAN zählt zu den Lehrergraden und kann sowohl auf Landesebene (BTU)

als auch auf Bundesebene (DTU) durch Prüfung erworben werden

 

Schwarzer Gürtel 5.Grades -- 5.DAN -- Großmeistergrad (Sabu-nim)

wie 4.DAN allerdings kann dieser nur auf Bundesebene (DTU) durch Prüfung erworben werden

 

Schwarzer Gürtel 6.Grades -- 6.DAN -- Großmeistergrad (Sabu-nim)

wie 5.DAN

 

Schwarzer Gürtel 7.Grades -- 7.DAN -- Großmeistergrad (Sabu-nim)

Der 7.DAN wird in der Regel verliehen, kann aber erstmals seit 2003 auch durch eine Prüfung

auf Bundesebene (DTU) erworben werden

 

Schwarzer Gürtel 8.Grades -- 8.DAN -- Großmeistergrad (Sabu-nim)

Der 8.DAN wird verliehen für besondere Verdienste ums Taekwon-Do

 

Schwarzer Gürtel 9.Grades -- 9.DAN -- Großmeistergrad (Sabu-nim)

wie 8.DAN

 

Schwarzer Gürtel 10.Grades -- 10.DAN -- Großmeistergrad (Sabu-nim)

Den 10.DAN erhält immer der amtierende WTF-Präsident. Dieser muß mindestens den 7.DAN

besitzen um in dieses Amt gewählt werden zu können. Nach seinem ausscheiden aus dem Amt

des WTF-Präsidenten erhält dieser automatisch den 9.DAN.